4.2 Zusammenfassung:

Die meisten dieser physiologischen Prozesse sind mehr oder weniger gut bekannt. Das Besondere an
ZILGREI ist nun aber, dass zueinander passende Körpervorgänge optimal aufeinander abgestimmt
werden und so eine synergistische Wirkung derselben erzielt wird! Nur dieser Sachverhalt erklärt, warum
man mit ZILGREI so überaus gute Ergebnisse erzielen kann. Durch das Prinzip der Gegenseite -
Einnehmen einer Stellung oder Durchführung einer Bewegung in die symptomärmere
Bewegungsrichtung - werden zunächst die betroffenen Muskeln vor-entspannt und entlastet. Die
ZILGREI-Atmung sorgt nun für eine verbesserte Ver- und Entsorgungssituation in diesen Muskeln, die
das sauerstoffreiche Blut in einem hypertonen Zustand überhaupt nicht annehmen könnten. Die
Verstärkung des Pumpeffekts auf die Gefäße durch die vertiefte Atmung plus Pausen unterstützt
zusätzlich die Normalisierung der Stoffwechselsituation in der Muskulatur. Hinzu kommen noch die
beschriebenen Effekte auf die Wirbelsäule und die peripheren Gelenke. Letztlich profitieren alle
Gewebe, vor allem die des Bewegungsapparates, von den sanften Mobilisationen und der verbesserten
Trophik.


Prinzip der Gegenseite
Glossar
Monolateralismus - funktionelle Beinverkürzung - Beckenschiefstand
Start Zilgrei
Home