9 Wer kann bzw. sollte ZILGREI erlernen?

Bis auf Menschen mit den unter "Kontraindikationen" angeführten Krankheitsbildern kann ZILGREI
prinzipiell von allen Menschen erlernt werden, beginnend mit etwa dem 7. Lebensjahr. Nach oben gibt es
theoretisch keine Altersbegrenzung, da auch körperlich sehr eingeschränkte Menschen mit ZILGREI gut
arbeiten können. Unabdingbar ist allerdings ein hohes Maß an Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit,
ohne die ZILGREI nicht erlernt und richtig ausgeführt werden kann. Diese Eigenschaften sind leider bei
vielen älteren Menschen nicht mehr gegeben, doch auch manch Jüngerer tut sich damit oft schwer.
Ebenso problematisch gestaltet sich häufig die Arbeit mit Menschen, die eine ausgesprochen passive
Einstellung zu ihrer Erkrankung und/oder eine negative psychische Grundhaltung haben. Ohne den festen
Vorsatz, ZILGREI bei chronischen Schmerzen regelmäßig und möglichst mehrmals täglich
eigenverantwortlich anzuwenden, ist das Erlernen der Methode nicht sinnvoll. Idealerweise sollte mit
ZILGREI aber nicht nur beim Vorhandensein von Schmerzen gearbeitet werden, sondern schon vor der
Entstehung von Beschwerden, also vorbeugend, und auch nachdem man durch ZILGREI-
Selbstbehandlungen schmerzfrei geworden ist.

Besonders Menschen mit ständiger einseitiger Körperbelastung profitieren ungemein von ZILGREI,
beispielsweise in folgenden Arbeitsbereichen bzw. Berufen: Büro- und EDV-Tätigkeit, Friseure,
Zahnärzte, Masseure, Berufsmusiker, Berufskraftfahrer, Bauarbeiter, Maler und Tapezierer, Fliesenleger,
Fließbandarbeiter, Kassierer, Verkäufer und Sportler. Gerade bei letzteren wird ZILGREI immer
beliebter, bereiten sich doch mehr und mehr Sportler mit der Methode auf den Wettkampf vor und
mildern die Folgen ihrer oft einseitigen Körperbelastung mit ZILGREI ab.


Wechselwirkungen von Zilgrei mit anderen Verfahren
Glossar
Wie kann Zilgrei erlernt werden?
Start Zilgrei
Home
Sargträger nach Feierabend
Diese Herren haben ZILGREI besonders nötig!