8 Wechselwirkungen von ZILGREI mit anderen Verfahren:

ZILGREI versteht sich als überaus wertvolle Ergänzung zu anderen therapeutischen Konzepten und
Selbsthilfemaßnahmen und nicht als Konkurrenz. Die Methode "verträgt" sich mit allen anderen
Bemühungen um eine Verbesserung des Gesundheitszustandes und kann diese sehr gut unterstützen.
Eine besonders sinnvolle Kombination bei muskulo-skelettalen Erkrankungen ist dann gegeben, wenn
zusätzlich zu ZILGREI noch Dehn- bzw. Stretching-Techniken und eine medizinische Trainingstherapie
und/oder Funktionsgymnastik zur Anwendung kommen. Besonders empfehlenswert ist in diesem
Zusammenhang die Egoscue-Methode.
Die Stärke von ZILGREI ist eindeutig die Ausbalancierung
ungleicher Spannungsverhältnisse paarig angelegter Muskeln durch gezielte Entspannung, aber ZILGREI
ist nicht in der Lage, verkürzte Muskulatur zu dehnen und insuffiziente Muskelgruppen zu kräftigen! Wenn
diese drei vorgenannten Komponenten nacheinander durchgeführt werden, sollte die Reihenfolge
idealerweise so aussehen: Entspannung mit ZILGREI - Stretching - Muskelaufbau/Training.

Wenig Sinn macht es aber, all diese Techniken so miteinander zu kombinieren, wie es beim ZILGREI-
Ableger "Just Five" des ehemaligen Kollegen Manfred Just propagiert wird. Bei dieser "neuen Methode"
werden auf der Basis der ZILGREI-Bewegungen automatisch nach dem Entspannungsteil Dehn- und
Kräftigungstechniken für die Muskulatur eingesetzt. Problematisch hierbei ist die Fixierung auf eine rein
muskuläre Betrachtungsweise. Man muss einfach wissen, dass bei der SU nicht nur Muskulatur, sondern
natürlich auch Gelenkstrukturen "abgefragt" werden. Sehr häufig kommen Schmerzempfindungen bei der
SU nämlich nicht von der Muskulatur, sondern von funktionell oder degenerativ beeinträchtigten Gelenken,
ganz besonders bei der Halswirbelsäule. Am Beispiel der SBH Rosenstar (Seitneigung der HWS)
möchte ich die Problematik von "Just Five" oder ähnlichen Konzepten verdeutlichen: Bei der SU ist
beispielsweise die Rechtsneigung schmerzhaft, die Linksneigung nicht. Die oder der Ausübende weiß,
dass die Schmerzempfindung von einer Arthrose der Wirbelgelenke herrührt und nicht von verspannter
Muskulatur. Die SBH Rosenstar wird also nach links in die schmerzfreie Richtung durchgeführt. So weit,
so gut. Beim "Just Five"-Konzept würde sich nun die Dehnung der linksseitigen Halsmuskulatur
anschließen, was nur durch die Rechtsneigung des Kopfes mit Forcierung durch den rechten Arm, der
den Kopf zusätzlich in die Endposition nach rechts zieht, zu bewerkstelligen ist. Dabei werden die rechten
Wirbelgelenke, die sich schon bei der SU ohne Forcierung schmerzhaft gezeigt haben, noch intensiver
komprimiert, was auf keinen Fall als angenehm empfunden werden dürfte. Der positive Effekt der
ZILGREI-SBH wird dadurch nicht nur aufgehoben, sondern eine Beschwerdeverstärkung dürfte die sehr
wahrscheinliche Folge sein. Entscheiden Sie selbst, ob ein solches Konzept sinnvoll ist.

Dem schmerzgeplagten Patienten kann nur empfohlen werden, all das weiterzumachen, was ihm vorher
schon gutgetan hat, aber eben auch nur das. Allerdings darf ZILGREI nicht mit anderen Methoden
"vermischt" werden, z. B. kommen manche ZILGREI-Schüler auf die Idee, Yogastellungen mit der
ZILGREI-Atmung zu verbinden. Eine vorübergehende Beschwerdezunahme ist dann meistens die
unangenehme Folge.

Häufig ist es auch so, dass erst nach ZILGREI-Selbstbehandlungen andere wichtige
Selbsthilfemaßnahmen wie z.B. Gymnastik in Angriff genommen werden können, die zuvor wegen zu
großer Schmerzen inakzeptabel oder einfach undurchführbar waren. Gerade bei an Osteoporose
Erkrankten konnten meine Frau und ich diese Beobachtung immer wieder machen.


Kontraindikationen
Glossar
Wer kann bzw. sollte Zilgrei erlernen?
Start Zilgrei
Home
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 21.07.08